top of page

Europa 2023 - Countdown

Logo-r-expeditions-removebg-preview.png

Europa 2023
Off we go!

Logo-r-expeditions-removebg-preview.png

Schon bald geht es los! Wir zählen tatsächlich seit einiger Zeit die Tage, bis wir loslegen dürfen. Es ist nicht so, dass uns die Arbeit verleidet ist oder der Alltag einfach nicht mehr spannend genug wäre. Nein, keines von beidem! Es ist einfach so, dass wir, das, was wir schon seit rund vier Jahren planen, nun in wenigen Tagen auch tatsächlich angehen dürfen. Vergleichbar mit einem Projekt, welches vor dem Abschluss steht, so können auch wir unsere Reisevorbereitungen bald abschliessen und das Projekt "Hauptprobe" loslassen und sehen, wohin es uns bringen wird. Hauptprobe heisst es übrigens deshalb, weil wir nun sowohl Crew als auch unsere Ideen und Vorstellungen in der Realität testen wollen. Wird das ein Leben sein, welches wir auch zukünftig leben wollen? ...für immer?!

Viele Diskussionen haben wir in diesen vier Jahren geführt, haben Abwägungen vorgenommen und Argumente für oder gegen eine Idee geprüft, Pläne geschmiedet und wieder verworfen. Immer haben wir einen spannenden, von Wertschätzung und Respekt geprägten Umgang gepflegt und uns so stetig in unserem Projekt, aber auch unserer Beziehung weiterentwickelt. Wir sind für jede Sekunde dieser Phase dankbar!

Und immer wieder stellen wir fest, dass es doch nicht so einfach ist, das, was man in Theorie als überzeugend ansieht, auch in die Tat umzusetzen. Manchmal ist es der Mut der uns verlässt, die Schritte konsequent in Richtung der in vielen gemeinsamen Diskussionen für richtig erachteten Wertvorstellungen zu lenken, manchmal sind es aber auch die Umstände, die uns von den in der Theorie durchgedachten Vorhaben abschweifen lassen.

Das Leben von eigenen Überzeugungen, das Einstehen für die uns wichtigen Wertvorstellungen, so haben wir gemerkt, kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem dann, wenn man sich darauf konzentriert und sich in diesem Punkt persönlich weiterentwickeln will. Eingeschliffene Denkmuster und Verhaltensweisen kommen einem da manchmal schon in die Quere. So stellen wir bei uns immer wieder "Rückfalle" fest, nämlich dass wir uns fragen: "Kann man das?" "Tut man das?" "Geht uns am A... vorbei!?" "Oder doch nicht?" "Und wer ist überhaupt "man"???" Genau diese Gedanken wollten wir doch gar nicht mehr zulassen... Wir arbeiten weiter daran.

So haben wir uns eigentlich (ja, eigentlich ist auch so ein Wort... wie grundsätzlich in der Juristerei...) dagegen entschieden, Buchungen vorzunehmen. Wir wollten offen sein und sehen, wohin die Reise uns bringt. Nachdem wir dann Mitte März feststellen mussten, dass die Fähren nach Korsika ziemlich gut gebucht sind, kamen wir ins Grübeln. Unsere Crew besteht ja nicht nur aus uns zwei, sondern auch aus Inka. Und die war noch nie auf einer grossen Fähre, mit lauten Motoren, vielen Leuten, und, und, und...! So haben wir uns entschieden, gegen unseren Plan, keine Pläne zu machen, einen der wenigen hundefreundlichen Kabinenplätze auf der Fähre zu buchen. Wir haben so die Chance genutzt, Inka aus dem ganzen Trubel heraus zu nehmen, ihr etwa Ruhe zu gönnen und die Überfahrt in einer Kabine mit genügend Platz für sie so angenehm wie möglich zu gestalten.

Diese kleine Episode hat uns gezeigt, dass das Rücksichtnehmen auf das schwächste Mitglied der Crew unserer Idee, des Aufgebendes des Sicherheitsdenkens, des Treibenlassens, im Weg stehen kann. Nichts desto trotz sind wir davon überzeugt, dass eine Idee immer auch angepasst werden kann. Nichts soll radikal durchgezogen werden. Es muss schliesslich für alle einfach stimmig sein. Um trotzdem diese Idee nicht aus den Augen zu verlieren, sondern uns bewusst immer wieder vor Augen zu führen und danach zu streben, werden wir noch viele Diskussionen führen, noch viel lernen und uns immer wieder neu ausrichten müssen. Für Spannung ist also gesorgt!

Der erste Schritt ist aber getan. Wir haben zwar diese beiden Fährtermine gebucht, der Rest der Reise jedoch ist immer noch so offen, wie zuvor. Wir werden also am 04. Mai 2023 mit der Fähre von Livorno nach Bastia reisen und am 13. Mai 2023 von Bastia nach Nizza weiterziehen. Was danach kommt steht in den Sternen. Wir freuen uns darauf, diese Sterne zu entdecken!

bottom of page